Erhaltung des Rotsteißkakadus

Die Heimat der Rotsteißkakadus sind die Philippinen, früher fand man ihn auf fast allen Inseln, heute leben die meisten der noch vorhandenen Vögel auf Palawan und den umliegenden Inselchen – geschätzt höchstens 1.245 Exemplare, wobei es durchaus auch weniger als 1.000 sein können. Der extreme Verlust ihres Lebensraumes und die Wilderei haben die Art in diese kritische Situation gebracht.

Cacatua haematuropygia
Erhaltungsstatus: Kategorie CR (vom Aussterben bedroht) der Roten Liste der IUCN.
Wildpopulation: 1.200
Tiere in Menschenobhut: unbekannte, 55 im Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP)

Ziele
Verbesserung des Erhaltungsstatus. Angestrebt wird die Veränderung des Status “vom Aussterben bedroht“, wofür die noch in diesem Gebiet existierenden gesunden Subpopulationen erhalten werden sollen.

Strategie
Die Hauptstrategie des Programms zielt hauptsächlich auf den Erhalt der existierenden Subpopulationen, durch Erhaltungsmaßnahmen wie den Schutz der Nester sowie aktive Beteiligung der lokalen Bevölkerung und der verantwortlichen Politiker. Hohe Priorität besitzen ebenfalls Forschung und Installierung von Überwachungs- und Alarmsystemen.

Aktionen
Die Einführung geschützter Gebiete wie das Naturschutzgebiet auf der Insel Rasa hat sich als unerlässlich herausgestellt. In einigen Regionen wie dieser ist die Zusammenarbeit mit den Einheimischen von großer Hilfe gewesen, um ein Bewachungssystem (ehemalige Jäger) zum Schutz gegen Wilderer einzurichten. Wir erzielten hier bereits sehr gute Zuchterfolge, bis zu 75 Küken von 32 Paaren in einer Saison. Auf der Insel Rasa lebten im Jahr 2000 nur noch 22 Exemplare, maximal. Aktuell bilden etwa 340 Tiere, die Ausgangspopulation zur Wiederansiedlung auf anderen Inseln. Wir arbeiten weiter an der Nestüberwachung und Überprüfung der Population, führen soziale Sensibilisierungskampagnen durch und stimmen uns mit den Behörden ab, um den Schutz der Rotsteißkakadus gegen Wilderer zu verbessern sowie gegen den Abbau der Mangrovengebiete vorzugehen.

Philippinen
Palawan und andere Inseln

Lokale Partner
Katala Foundation

Weitere beteiligte Organisationen
Nationale und lokale Behörden für Umwelt und natürliche Ressourcen

Bereitgestellte Mittel seit 1999 1,681,028 $

Cacatua haematuropygia