Erhaltung der Unechten Karettschildkröte auf den Kanaren

Meeresschildkröten sind Reptilien, die vor über 100 Millionen Jahres ins Wasser zurückkehrten. Aktuell gibt es nur sieben Spezies. Einige von ihnen leben in fast allen Weltmeeren unseres Planeten und machen große Wanderungen. Nicht alle Meeresschildkröten sind in der höchsten Gefährdungskategorie gelistet, aber ihre geringe Fortpflanzungsquote und späte Geschlechtsreife machen sie empfindlicher für Unruhen, die durch menschliches Handeln verursacht werden.
Jedes Jahr kommen mehr als 200 Meeresschildkröten in Wildtier-Auffangsstationen der Kanarischen Inseln. Aufgrund deren Arbeit kann sich eine große Mehrheit (fast 90%) erholen und wieder ins Meer zurückgebracht werden.

Erhaltungsstatus: Kategorie EN (stark gefährdet) der Roten Liste der IUCN
Wildpopulation: unbekannt
Tiere in Menschenobhut: weniger als 100

Ziele
Verbesserung des Zensus der Spezies

Strategie
Die Erholungsrate der verletzten Meeresschildkröte verbessern und Entwicklung von Programmen zur Populationsaufstockung.

Aktionen
Die Loro Parque Fundación kooperiert mit Auffangstationen, um Aufmerksamkeit zu erregen in Bezug auf Reduzierung der Müllmengen in den Meeren zum Schutz des Ökosystems und seinen Spezies sowie die Finanzierung von der Entwicklung innovativer Technologien zur Heilung verletzter Tiere. 2014 beschäftigte man sich mit einem anspruchsvollen Projekt zur Zucht und Auswilderung von Unechten Karettschildkröten, welche der Spezies beim Überleben helfen werden.

Spanien
Kanarische Inseln

Lokale Partner
Universität von Las Palmas de Gran Canaria

Weitere beteiligte Organisationen
Gemeinschaft für nachhaltige Entwicklung und Erhalt der Artenvielfalt
Wildtier-Auffangstation von Tafira

Bereitgestellte Mittel seit 2008 115,440 $

[Foto por definir]