Bedrohte Papageien in den Zentralkordilleren

Im Hochgebirge der Zentralkordilleren gibt es mindestens vier bedrohte Papageienarten (Chapmans Zwergamazone, Rotstirnsittiche, Pinselsittich und Zwergamazone).

Chapmans Zwergamazone (Hapalopsittaca fuertesi)
Rotstirnsittich (Bolborhynchus ferrugineifrons)
Hochlandsittich (Leptositacca branickii)
Zwergamazone (Hapalopsittaca amazonina)

Erhaltungsstatus: Kategorie CR (vom Aussterben bedroht) der Roten Liste der IUCN.
Wildpopulation (H. fuertesi): 250, ansteigend
Tiere in Menschenobhut: 0

Ziele
Erhaltung dieser bedrohten Papageien, um von den lokalen Gemeinden als Botschafter für die Erhaltung der bedrohten Andenwälder genutzt werden zu können.

Strategie
Das Wissen über diese Arten vertiefen, indem rund um die Lokalisierung ihrer Futter- und Nistplätze geforscht wird und so auch eine Schätzung der existierenden Population erfolgen kann. Andere Arbeitswege sind das Management der geschützten Flächen zu verbessern und die Sensibilisierung der lokalen Bevölkerung sowie die Zusammenarbeit mit den lokalen und nationalen Behörden.

Aktionen
Die im Gebiet durchgeführten Studien zeigten die schlimmen Ergebnisse der unkontrollierten Abholzung, wodurch eine Knappheit an ausgewachsenen Bäumen mit geeigneten, natürlichen Höhlen zum Nisten entstanden ist. Die Situation verbesserte sich durch die Installation von 200 Nistkästen, die wohl etliche Pärchen zufriedengestellt haben. Die Stiftung ProAves hat bei der Schaffung von 5.023 Hektar geschützter Fläche und dem Management von weiteren 2.035 Hektar eine Schlüsselrolle eingenommen. Die Produktion tausender Setzlinge in Gärtnereien hat der Wiedergewinnung von mehr als 6.000 Hektar Wald gedient. Andere Aktionen haben dazu beigetragen, die Ausbildung der Feldforscher zu verbessern, wobei die lokale Gemeinde sehr stark eingebunden wird, vor allem durch Schulen und die 16 Kanäle des Gemeinschaftsradios. Sie haben gelernt, Zählungen durchzuführen, die Handhabung von Nistkästen, Küken zu beringen und Schutz- und Überwachungsarbeiten zu leisten.

Kolumbien
Zentralkordilleren

Lokale Partner
Stiftung ProAves

Weitere beteiligte Organisationen
Städtisches Bürgermeisteramt von Génova Autonome und regionale Körperschaften

Bereitgestellte Mittel seit 2002: 777,847 $

Hapalopsittaca fuertesi